Kraft für den Rücken

Rückenschmerzen - auf Ursachenforschung

  • Ohne gezieltes Training verlieren wir täglich Muskelmasse.
  • Mangelnde Bewegung verursacht Rückenbeschwerden.
  • Einseitige Belastungen im Alltag führen zu Fehlfunktionen in der Muskulatur.
  • Fehlstellungen der Wirbelsäule werden meist durch zu schwache Muskeln im Bereich des Rücken und Rumpfes verursacht.

Ein gesunder Rücken - aber wie?

Durch regelmäßiges Training der Rückenmuskulatur erfolgt Muskelaufbau - Sehnen, Bänder sowie Knorpel und Bindegewebe werden gestärkt. Mit einer kräftigen Muskulatur können Sie den Alltag besser bewältigen, haben eine gesündere Körperhaltung und mehr Energie.

Fachkundige Anleitung

Ihre Muskelkraft können Sie unter fachkundiger Anleitung in unserem Fitness-Studio trainieren oder auch zu Hause. Mein Rat: Für Anfänger ist es auf jeden Fall sinnvoll, die Grundlagen des Trainings unter professioneller Anleitung zu erlernen, denn falsch ausgeführte Übungen können zu Verletzungen führen.

Ausgewogenes Krafttraining

Trainingsunterschiede gibt es hinsichtlich der Art und Weise des Krafttrainings. Beim statischen Krafttraining wird Haltearbeit oder Widerstand ohne Bewegung geleistet. Vorteil: schneller Kraftzuwachs; Nachteil: die gewonnene Kraft geht leicht wieder verloren. Beim dynamischen Krafttraining werden Muskeln gegen einen Widerstand bewegt. Genauer gesagt:

Muskeln wachsen am Widerstand

Die eingesetzte Kraft kann nur eine Wirkung auf den Aufbau der Muskeln erzeugen, wenn sie mit einer bestimmten Intensität ausgeübt wird, d.h., Training muss anstrengend sein! Denn erst am Widerstand wächst die Muskulatur. Kraftbelastung führt kurzzeitig zu Schwächung des Muskelgewebes, feinste Risse in den Muskelfasern entstehen. In der folgenden Erholungsphase werden die Fasern verstärkt, ihre Anzahl bleibt jedoch konstant. So nimmt das Muskelgewebe zu und kann einer erneuten Belastung besser standhalten.

Training an Kraftmaschinen

Ein weiteres Trainingsmittel für die Rückenmuskulatur sind die sog. Kraftmaschinen im Fitness-Studio. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, eine gezielte Bewegung eines bestimmten Gelenkes oder Wirbelsäulenabschnittes zu trainieren. Ob Zugapparat, Gummizug oder freie Gewichte - alle ermöglichen ein dreidimensionales Trainingsmuster. Mit dieser Art des Trainings wird überwiegend die Rückenstreckermuskulatur trainiert, die unser Rückrat wie ein Korsett ummantelt.

Positive Ergebnisse in jeder Altersgruppe

Ein gesunder Muskel kann sehr schnell wachsen. Schon bei 30 bis 50 Prozent der Maximalkraft des Trainingsreizes erzielt man eine Steigerung der Muskelkraft.

Es gilt: Je Schwächer ein Muskel ist, umso besser lässt er sich trainieren. Und die Wirkung des Krafttrainings führt schon nach wenigen Wochen zu erstaunlichen Resultaten.

Zusatzeffekt: Durch Muskeltraining wird Knochenaufbau angeregt und dem Knochenschwund (Osteoporose) entgegengewirkt!

Muskelaufbau ist in jedem Alter möglich, d.h. auch ältere Menschen können mit regelmäßigem Krafttraining mehr Vitalität und Stabilität gewinnen.

Mein Fazit:

Gezieltes Training hat also auf jede Altersgruppe positive Auswirkungen.

Also tun Sie es!

Inhalt und Design © Torsten Franz | Webmaster :: Der-Softwareentwickler.de

This site conforms to the following standards:

Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!